Kati Nicke und Tim Schleinitz vom Freien Radio StudioAnsage | Foto: Giovanni Lo Curto

„Wir greifen Kiezinitiativen auf.“

Radiokonzert | Foto: Studio Ansage
Live in und aus der Kreutziger Straße, ein Radiokonzert: die Lange Nacht der Liedermacher und Literaten am 30. März 2016, Icke mit Gitarrist Sunny im StudioAnsage auf 88vier. / Foto: Studio Ansage /

Eine Alternative, die die Stadt bereichert

Etwa 350 Enthusiasten arbeiten bei den Berliner Freien Radios mit. Mitmachen bedeutet auch, die Kulturen der Menschen vor Ort mit einzubeziehen. Freie Radios senden zum Teil auch auf Türkisch, Englisch und Spanisch.
Mein persönlicher Eindruck ist, dass Radio ist den letzten Jahren mit Ausnahmen zu einem seichten Unterhaltungsmedium geworden ist, das die Hörer mit oft unnötigen Tagesinformationen versieht und mit Werbung bedudelt. Dass man mit dem Medium Radio weitaus mehr machen kann, zeigen die Freien Radios, wie StudioAnsage in der Kreutziger Straße. Wer ein buntes Friedrichshain will, muss auch ein buntes Radio wollen. Hören Sie einfach mal rein: Montag bis Freitag zwischen 6 bis 1 Uhr.

www.studioansage.de

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.