„Die Unerhörten“ sind kreative, talentierte Autorinnen und Autoren, die mit großem Engagement unerhörte Literatur schrei­ben und ihre Texte seit 2009 gemeinsam in Berlin vorlesen.

Wider dem Karneval

„Die Unerhörten“ sind kreative, talentierte Autorinnen und Autoren, die mit großem Engagement unerhörte Literatur schrei­ben und ihre Texte seit 2009 gemeinsam in Berlin vorlesen.
/ Bild: Berliner Lesebühne „Die Unerhörten“ /

Die Unerhörten: „Masken und Bälle“

Donnerstag, 8. Februar

Karneval! Weiberfastnacht! Helau! Alaaf! Ganz Deutschland ist am 8. Februar im Narrenfieber! Ganz Deutschland? Nein! Berlin trotzt dem Mummenschanz und Maskenreigen. An jenem Tag gibt es bei der Lesebühne „Die Unerhörten“ deshalb auch keine Kamellen, abgeschnittene Schlipse, Schnapsleichen oder Pappnasen, aber dafür viele raffinierte Geschichten rund um Verkleidungen, Maskeraden und Ballzauberei.
„Die Unerhörten“ sind kreative, talentierte Autorinnen und Autoren, die mit großem Engagement unerhörte Literatur schrei­ben und ihre Texte seit 2009 gemeinsam in Berlin vorlesen.

Wo        Cafe Tasso, Frankfurter Allee 11, 10247 Berlin
Wann   Donnerstag, 8.2.2018, 20 Uhr
Info      www.cafe-tasso.de

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.