Andrea von Treuenfeld liest aus ihrem Buch "Erben des Holocaust. Leben zwischen Schweigen und Erinnerung

Lesen unter Bildern

Lesung in der Inselgalerie mit der Autorin Andrea von Treuenfeld

Lesung zum Gedenken an die Novemberpogrome 1938.

Dienstag, 14. November

Welche Erfahrungen machten die Kinder jener Menschen, die den Holocaust überlebten? Wie prägend waren die Erinnerungen der Eltern an Flucht, Konzentrationslager und ermordete Familie? Und was bedeutete deren Neuanfang im Land der Täter für das eigene Leben?
Andrea von Treuenfeld hat prominente Töchter und Söhne befragt, darunter Nina Ruge, Sharon Brauner, Rachel Salamander, Andreas Nachama und Andrew Ranicki. Sie berichten von der Herausforderung, mit der ungeheuerlichen Familiengeschichte leben zu müssen. „Es sind die kleinen Facetten des Furchtbaren, die so erschüttern.“

Wo      Inselgalerie, Berliner Fraueninitiative Xanthippe e.V.
Petersburger Straße 76a, 10249 Berlin
Wann Dienstag, 14.11.2017, 19 Uhr
Info    Eintritt: 5€ /erm.: 3€

www.inselgalerie-berlin.de

weitersagenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponPin on PinterestDigg thisEmail this to someone

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*