Kinderkarneval der Kulturen | Quelle: KMA e.V.

NOCH BIS ZUM 12. APRIL! Großer Kinder-Malwettbewerb!

Kinderkarneval der Kulturen | Quelle: KMA e.V.
Quelle: KMA e.V.

NOCH BIS ZUM 12. APRIL!
Großer Kinder-Malwettbewerb!

Dies geht an die Kinder von Friedrichshain: Auch in diesem Jahr gibt es zum Kinderkarneval der Kulturen einen Malwettbewerb. Kinder aus dem Netzwerk der Kreuzberger Musikalischen Aktion KMA e.V. haben entschieden, dass es der Eisbär sein soll, der im Mittelpunkt der kreativen Auseinandersetzung stehen soll. Das Motto lautet: „Den Eisbären wird’s zu heiß – retten wir das Eis!“ Alle Kinder bis 12 Jahre sind dazu aufgefordert, ihre Vorstellungen und Phantasien zum Thema Eisbären zu gestalten, entweder gemalt, gezeichnet, als Collage oder Skulptur – wie ihr wollt. Eure Arbeiten schickt ihr bitte an die Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA) per Post oder bringt sie persönlich vorbei:

Kreuzberger Musikalische Aktion e.V. (KMA)
Betreff: „Eisbär“
Friedrichstr. 2
10969 Berlin-Kreuzberg

Der Einsendeschluss ist Freitag, 12. April 2019.

Eisbären, das Thema des diesjährigen Malwettbewerbs | Quelle: KMA e.V.
Zwar liegt der Nordpol nicht in unmittelbarer Nachbarschaft Friedrichshains, doch in der globalisierten Welt auch nicht allzu weit entfernt. Quelle: KMA e.V.

Alle Einsendungen werden von einer Jury begutachtet. Drei bis fünf Gewinnerbilder werden nominiert und auf dem offiziellen Kinderkarnevals-Plakat abgedruckt. Die besten Arbeiten werden schöne Preise bekommen. Was toll ist: alle eingegangenen Kunstwerke werden im Mai und Juni 2019 in einer Ausstellung gezeigt. Die Preisverleihung findet genau am Tag der Ausstellungseröffnung statt, eingerahmt von einem bunten Kinderkulturprogramm. Weitere Informationen findet ihr es auf der Homepage: www.kma-kinderkarneval.de. Der 23. Berliner Kinderkarneval der Kulturen, ein bunter Kostümumzug und ein großes Kinderfest finden dann am Pfingstsamstag, den 8. Juni 2019 in Berlin-Kreuzberg statt. Veranstalter ist ebenfalls die Kreuzberger Musikalische Aktion e.V.

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.