Die Schuke-Orgel in der Stralauer Dorfkirche

Gute Luft ist teuer.

Die Schuke-Orgel in der Stralauer Dorfkirche
Die Schuke-Orgel in der Stralauer Dorfkirche braucht Hilfe.

Benefizkonzert für die Orgel der Dorfkirche Stralau

Sonntag, 13. September

Seit 1952 bereichert die Orgel mit zwei Manualen und einem Pedal und 22 Registern Gottesdienste und Konzerte. Damit die Pfeifen einer Orgel zum Klingen gebracht werden können, brauchen sie vor allem Luft; der Fachmann sagt „Wind“. Den erzeugt ein Orgelmotor mit angeschlossenem Blasebalg. Über ein ausgetüfteltes System von Windladen und Windkanälen kommt dann der Wind in die Pfeifen.
In der Stralauer Kirche stehen Balg und Motor im Turm, allen Wetterlagen und Jahreszeiten ausgesetzt. Das macht das Material inzwischen nicht mehr mit. Ganze Töne und manchmal auch Register fallen plötzlich aus. Die Lösung ist die Einhausung des Motors und ein System, das die Luft direkt aus der Kirche ansaugt, damit die Luft temperiert ist. Der Förderverein der Stralauer Dorfkirche will sich dieser Aufgabe mit Kosten von ca. 16.000 Euro stellen und sammelt dafür Spenden.
Im Rahmen der Tage des offenen Denkmals findet am 13. September ein Benefizkonzert für die Orgel statt. Ein Streichquartett spielt Werke von Joseph Haydn und Igor Strawinsky.

Wo     Dorfkirche Stralau, Tunnelstraße 5–11, 10245 Berlin
Wann     Sonntag, 13. September, 17 Uhr
Info     Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten.

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.