Linn Kaldinski vom Verein Über den Tellerrand / Foto: Giovanni Lo Curto

Kochbananen und Schnitzel

Linn Kaldinski vom Verein Über den Tellerrand / Foto: Giovanni Lo Curto

Linn Kaldinski – eine Friedrichshainerin beim Verein „Über den Tellerrand“.

Von

 

Auf meine Anfrage meldet sich Linn Kaldinski: „Echte Friedrichshainerin, dort geboren, aufgewachsen und Wohnort noch immer dort.“ Wer kann von sich behaupten, eine Friedrichshainerin in dieser Kontinuität zu kennen? Zwar gab es in dieser Beständigkeit einige Unterbrechungen, wie sich herausstellt, aber dennoch ist Linn bestens dazu geeignet, den Verein Über den Tellerrand vorzustellen, über den wir schon seit längerem berichten wollten. Dieser ist nach dem Erfolg einer Initiative entstanden, die sich schon vor der Öffnung der Grenzen für Flüchtlinge gegründet hat. Berlin und damit auch Friedrichshain ist seit ehedem ein Zuzugsort. Wer lange genug in Friedrichshain lebt, wird dies bestätigen können. Aber auch hier steht man seit Öffnung der Grenze für Flüchtlinge vor ganz neuen Herausforderungen – aber auch vor neuen Lösungsansätzen.

weitersagenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponPin on PinterestDigg thisEmail this to someone

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*