Anne Mieth und Rodrigo Franco vom La Despensa, photo: Foto: Giovanni Lo Curto

„Wir wollen einen kulturellen und sozialen Austausch.“

Rodrigo Franco vom La Despensa präsentiert ofenfrische Empanadas, Foto: Giovanni Lo Curto
Ofenfrische Empanadas, gebacken und präsentiert von Rodrigo Franco / Foto: Giovanni Lo Curto /

Mehr als ein hippes Brausegetränk

In Paraguay, von wo Rodrigo herkommt, werden Empanadas auf den langen Busreisen als Proviant mitgenommen. Getrunken wird stark gesüßter Mate-Tee, dessen lateinische Bezeichnung Ilex paraguariensis (Paraguayische Stechpalme) lautet. Rodrigo zeigt auf seinen in Leder eingenähten Becher, gefüllt mit etwas, das wie ein unansehnlicher Heuaufguss aussieht, aus dem der Löffelstiel ragt. Wohl, weil ich ein komisches Gesicht mache, schenkt er mir eine selbst entwickelte „To go“-Version mit Milch ein. Rodrigo schaut mich erwartungsvoll an. Es schmeckt frisch und blumig und erinnert an einen guten Assam-Tee, ist aber viel leichter. „Etwas süß“, bemerke ich. „In Deutschland trinkt man nicht gern süß“, kommentiert er lachend, „dafür isst man süß.“ Und er gibt amüsiert noch eins drauf: „Alles, was man in Paraguay mit Zucker isst, kommt von den Deutschen.“

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.