Die Redaktion erzählt Geschichten: Der Blick am 20. Jahrestag der DDR, 1969 | Foto: Detlef Krenz

Die Redaktion erzählt Geschichten

20. Jahrestag der DDR, 1969 | Foto: Detlef Krenz
Es war der der 7. Oktober 1969, der 20. Jahrestag der DDR. Mit ein paar Kumpels lief ich die Karl-Marx-Allee runter und plötzlich traf mich ihr Blick … / Geschichte und Foto: Detlef Krenz /

Liebe Leserinnen und Leser,

Grillsaison! In trauter Gemeinsamkeit sind sich Veganer, Vegetarier und Fleischliebhaber darin einig, dass die heiße Kohlenglut unsere Speisen schmackhaft und bekömmlich macht – sofern man es versteht, damit richtig umzugehen. Und man muss aufmerksam sein, damit es nicht zu einem Malheur kommt. Wir möchten Ihnen bewusst machen, dass jederzeit, auch jetzt, während Sie diese Zeilen lesen, Menschen darauf vorbereitet sind, unverzüglich anderen in Notsituationen zu Hilfe zu eilen und statteten dafür der Friedrichshainer Feuerwehr einen Besuch ab.
Holz als Heizgrundstoff ist auch das Thema eines Beitrags über ein Verfahren, „alternativen“ Kraftstoff für Benzinmotoren in Kriegs- und Nachkriegszeit zu entwickeln. Weniger heiß geht es in einem Artikel über die Jane-Addams-Schule in der Straßmannstraße zu.
Ihnen ist nach Bewegung? So, wie es aussieht, wird der Fußballsportverein Berolina Stralau 01 in die höchste Berliner Liga, die Berlin-Liga aufsteigen. Wir gratulieren und widmen uns aus diesem Anlass der Geschichte des Stralauer Arbeiterfußballsports.
Zum Schluss geht’s wieder um Partys. Der Monat Juni ist der Monat der Friedrichshainer Straßenfeste: Kreutzigerstraßenfest am 2. Juni, einen Tag später OpenAirGalery auf der Oberbaumbrücke, am 9. Juni das Supaweltfest am Traveplatz, Suppe & Mucke am 16. Juni und am 21. Juni Fête de la Musique. Die Veranstalter von Suppe & Mucke haben uns anlässlich des zehnten Jahrestags ihres engagierten Straßenfests einen kleinen Beitrag zugesandt.
Nach dem Schwofen kommt die Muße. Schreiben Sie uns, haben Sie einen Vorschlag, über den wir schreiben können? Wollen Sie selber schreiben? Schicken Sie uns Ihre Kritik, Ihr Lob und gern auch neue Werbekunden.

Viel Spaß beim Lesen wünscht im Namen der Redaktion

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.