Louis Kellers Festsäle in der Koppenstraße, Berlin, Quelle: FHXB-Museum

Liederlust, Arbeiterkampf und Inflation

Louis Kellers Festsäle in der Koppenstraße, Berlin, Quelle: FHXB-Museum
Louis Kellers großzügige Mehrzweckräume standen allen Interessenten offen. / Quelle: FHXB-Museum /

Vorträge aller Art

In den Bann gezogen fühlten sich Hunderte Frauen von den Reden der Frauenrechtlerin Clara Zetkin, die im Oktober 1904 in Louis Kellers Festsäle sprach.
Ein sozialdemokratischer „Ingenieur Grempe“ zeigte sich am 29. März 1906 in den Festsälen in einem Lichtbildervortrag von den „Freiheitskämpfen in Russland“ begeistert“.
Einer anderen Klientel gehörte der Sparverein „Vereinte Kraft“ an. Zur solidarischen Hilfe gegen Behördenwillkür und Ausgrenzung gründeten Kriminelle in den 1890er Jahren derartige Vereine. Nach außen gab man sich bürgerlich, wie am 29. März 1908, als stimmkräftige Mitglieder zusammen mit Männerchören wie „Liederlust“ und „Eintracht“ im Rahmen eines Instrumental- und Vokalkonzertes in Kellers Festsälen auftraten.

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.