Pneumant- Rallye | Quelle: Illustrierter Motorsport

Ob auf zwei oder vier Rädern

Pneumant- Rallye | Quelle: Illustrierter Motorsport
Hochtourige Fahrzeuge waren auf der Karl-Marx-Allee 1968 zu sehen / Quelle: Illustrierter Motorsport /

International

1968 wehte ein Hauch der Welt jenseits der Mauer durch die Karl-Marx-Allee. Neben den Europameisterteams Zasada/Dobrzanski und Nasenius/Wigren mit ihren Porsche 911 S gingen 119 Teams aus ganz Europa an den Start. Vor dem Kino „International“ wollte der Schlängelkurs bewältigt werden. Zu den Favoriten dieses 4. April 1968 zählte das Team von Jean Vinatier als Pilot und Jean Todt als Kopilot. Vinatier steuerte seinen leuchtend blauen Renault Alpine 1300 mit hohem Tempo in das Kurvengewirr und musste sehr rasch mit quietschenden Bremsen und Rückwärtsfahrten diesen Fehler korrigieren. Es blieb nicht der einzige, drei Stunden später schied das Team wegen Motorschaden aus. Immerhin, viel später führte Jean Todt Ferrari und Michael Schumacher zur Weltmeisterschaft.

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.