THE WORKING DEAD Ein hartes Stück Arbeit. Foto Joerg Metzner

THE WORKING DEAD | Ein hartes Stück Arbeit

THE WORKING DEAD Ein hartes Stück Arbeit. Foto Joerg Metzner
THE WORKING DEAD Ein hartes Stück Arbeit. Foto Joerg Metzner

THE WORKING DEAD Ein hartes Stück Arbeit

Dienstag, 22., Mi 23. und Do 24. September, 19.30 Uhr

So ist das mit den Untoten, sie kommen zurück. Theater Strahls  Inszenierung von Jörg Menke-Peitzmeyers THE WORKING DEAD – Ein hartes Stück Arbeit in der Regie von Jörg Steinberg kehrt zurück nach Schweineöde, dem perfekten Ort für eine Auseinandersetzung mit dem Tod der Arbeit.

Jenny will Friseurin werden und bedingungslos im Jetzt leben. Thamara träumt von einer großen Karriere als Tänzerin. Finn will ganz Oberschöneweide wegsprengen – für einen freien Blick auf die Spree!

Bei einem nächtlichen Gang in eine alte Industriehalle trauen die drei ihren Augen nicht: Sind das Zombies? Untote Fabrikarbeiter, spooky Geister, die durch die leeren Gemäuer wandeln und ihrer Vergangenheit hinterher jammern ….?

Ein Stück über Seifenblasen und Solidarität, über Beruf und Berufung, über Paranoia und Perspektiven, das mitten durch eines der ehemals größten Industriegebiete der DDR und Europas geistert: Oberschöneweide.

Nominiert für IKARUS 2015
Auszeichnung für herausragende Theaterinszenierungen für Kinder und Jugendliche.

Wo: Industriehalle KAOS Berlin-Oberschöneweide, Wilhelminenhofstr. 92, 12459 Berlin
S-Bhf. Schöneweide Eintritt: 16,00 | 10,00 | 7,50 EURO

Tickets und Infos: 030 695 99 222 | www.theater-strahl.de

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.