Initiative am Ostkreuz | Kiez fuer alle

Initiative am Ostkreuz

Initiative am Ostkreuz | Kiez fuer alle

Gute Ideen im Kiez voranbringen.

Von Inge Lechner.

Kennt ihr das? Ihr steigt nach einem schönen Tag am See am Ostkreuz aus. Dann überfällt euch Friedrichshain. Es stinkt und es ist heiß. Musik dröhnt laut aus Boxen, überall liegen Glasscherben und Essensreste herum. Auf den Fußwegen Räder, E-Roller, Mopeds im Chaos. Der Bürgersteig ist zwischen Autos und Gastronomietischen kaum noch zu erkennen. Ihr seid einfach nur genervt und denkt: „Gehört das zwingend zur Großstadt? Kann man nicht auch besser auf wenig Raum leben?“
Im Sommer 2020, auf der temporären Spielstraße in der Simplonstraße, erlebten wir spielende Kinder, entspannte Erwachsene, lächelnde Passanten und Passantinnen und wir wussten: Da geht noch mehr in unserem Kiez, ein Mehr an Lebensqualität für viele Menschen hier, am besten für alle. Daraus entstand die Initiative „Ostkreuz – Kiez für alle“.
Die Ideen sprudelten schon auf der Spielstraße: mehr Sauberkeit, weniger Lärm und Dreck, mehr Platz für Fußgänger. Vielleicht sogar Fahrradwege im Kiez?
Was ist der Kiez? Die Antwort fanden wir im September 2020 auf einer großen offenen Versammlung mit vielen Teilnehmenden auf dem Boxhagener Platz: eine tolle Gegend mit belebten Straßen, schönen Parks, Legenden wie dem Boxi und faszinierenden Menschen, mit Potenzial für noch mehr Lebensqualität. Der Kiez liegt zwischen Ostkreuz, Frankfurter Allee, Warschauer und Revaler Straße.
Wie schnell sich die Organisation unserer Initiative, coronabedingt hauptsächlich in Online-Medien, ergab, beeindruckte uns. Immer mehr Menschen kamen hinzu: noch mehr Ideen, noch mehr Motivation.
Neben der im Sommer wöchentlich stattfindenden Spielstraße kamen noch ein monatlicher Kiezputz im Park, Fahrrad- und Fußgängerdemos und eine weitere große Idee hinzu: Ein Anwohner- und Anwohnerinnenantrag für einen Kiezblock. Also für die Verringerung des Durchgangsverkehrs und Tempo 30, vier Fahrradstraßen und vor allem ein Beteiligungsverfahren. Mittlerweile haben wir genug Unterschriften für den Antrag. Wir sammeln aber weiter, denn wir wollen so viele Menschen einbinden und mitentwickeln lassen wie möglich. Und wir freuen uns auf alle, die mitmachen.

Mehr dazu auf www.kiez- fuer-alle.de

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.