Foto: A. Baier

Suppe&Mucke trifft Weltfest

suppe und mucke trifft weltfest artwork: Eric Tiedt
Suppe & Mucke trifft Weltfest (artwork: Eric Tiedt)

Suppe&Mucke trifft Weltfest | Samstag, 29. August

Suppe&Mucke trifft Weltfest! In der erstmaligen Fusion beider Straßenfeste geht es auf eine musikalisch-kulinarische Entdeckungsreise durch den Kiez und um die Welt. Auf dem unkommerziellen Fest wird informiert und diskutiert, wie „Unsere Welt. Unsere Würde. Unsere Zukunft“ sozial und umweltgerecht gestaltet werden kann.
Das Weltfest am Boxi wird seit 2001 von SONED e.V. organisiert, ein entwicklungspolitischer Verein, der sich der Kooperation und Vernetzung von Graswurzelprojekten aus Ost- und Westafrika verschrieben hat. SONED verfolgt dabei einen Perspektivenwechsel: weg von dem Bild „unterentwickelter Länder“, die es gilt, nach westlichen „Vorbild“ zu „entwickeln“, hin zu dem Gedanken „Nachhaltigkeit vom Süden lernen“. Permakultur bildet dabei eine Basis der Aus- und Inlandsarbeit für eine selbstbestimmte, solidarische und nachhaltige Lebensweise.
Suppe&Mucke versteht sich als Aufruf an alle Menschen, aufeinander zuzugehen, voneinander zu lernen und sich zu vernetzen, um die eigene Umwelt und den eigenen Kiez selbstbestimmt und lebenswert zu gestalten. „Suppe und Musik als kleinster gemeinsamer Nenner schafft dabei eine Verbindung zwischen Menschen verschiedenster kultureller und sozialer Herkunft“, so René Killus, Mitinitiator des Projektes.
An über 80 Infoständen, die von soziokulturellen bzw. politischen Projekten, Vereinen, Initiativen bis hin zu aktiven AnwohnerInnen reichen, können Möglichkeiten kennengelernt, zukunftsfähige Ideen geteilt und gemeinsam neue Wege zu einer gerechten Welt ausgelotet werden. Dazu gibt es traditionsgemäß kostenlose Suppe, viel Musik und Mitmach-Aktionen. Unter dem Motto „Think Global Act Local“ bietet das Fest ein buntes Rahmenprogramm aus Musik, Essen, Infoständen, Kinderfest, Work- und Artshops, Ausstellungen und einem Kleinkünstler-Space. Dem Anspruch der Umweltverträglichkeit kommt das Fest durch Kompost-Toiletten, essbare Suppen-Schalen und wiederverwendbare Getränkebecher nach.

Wo     Boxhagener Platz (Krossener Straße, Gärtnerstraße, Seumestraße) 10245 Berlin
Wann     29. August, 14–22 Uhr
Info    suppeundmucke.de

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.