Das Weite Theater für Puppen und Menschen

Das Weite Theater in Lichtenberg
/ Quelle: Das Weite Theater /

Das Weite Theater für Puppen und Menschen.

Von

Was für ein Widerspruch! Lichtenberg gilt im Vergleich zu Kreuzberg oder Friedrichshain als wenig interessanter Kulturort. Und doch hat kein anderer östlicher Bezirk Berlins so renommierte Spielstätten wie die Theater in der Parkaue – mit Ausnahme von Mitte. Als Theater der Freundschaft gegründet, verstand es sich von Beginn an als Jugendtheater. In DDR-Zeiten oft auch für Propaganda missbraucht, setzte es dennoch mit zahlreichen Jugend-gemäßen Stücken Akzente und gehörte wie selbstverständlich zu den großen Playern der DDR-Hauptstadt. Nach Revolution und Deutscher Einheit machte es sich zwischenzeitlich auch als Carousel-Theater einen Namen. Weniger bekannt als das Theater in der Parkaue ist der kleine Bruder, das Weite Theater für Puppen und Menschen, das seit über 25 Jahren im Gebäude des ehemaligen Pionierhauses an der Parkaue 23 gleich nebenan residiert. Schauspiel, Puppenspiel und Musik zusammenzubringen und dabei auch nicht vor Experimentellem zu scheuen, ist das erklärte Ziel des Theaters, das sich nicht nur als reines Kinder-Theater begreift. Im März sind es vor allem Kinderprogramme, die auf dem Spielplan stehen, so zum Beispiel das Stück „Piraten- Piraten“, eine hauseigene Produktion, die am Sonntag, den 22. März um 16:00 Uhr aufgeführt wird. Eine Piratentochter kommt im Sturm abhanden und muss sich zur Piratenhauptstadt durchschlagen. Sie heuert auf einem Schiff an, obwohl dies für Mädchen eigentlich sehr schwierig ist. Auf geht die abenteuerliche Fahrt durch Meere und Musik! Für Kinder ab 4 Jahren und ihre erwachsenen Begleiter ein großes Vergnügen.

www.das-weite-theater.de

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.